Use Case

„Abfallklassifizierung mit Künstlicher Intelligenz“

Abfälle vermeiden schont Ressourcen und schützt Mensch und Umwelt

. Es ist daher vorrangiges Ziel der Kreislaufwirtschaft. Doch nicht immer lässt sich Abfall vermeiden. Dann sollen Abfälle, wenn möglich, wiederverwendet oder recycelt werden. Nur im Notfall sollen Abfälle noch deponiert oder verbrannt („thermisch verwertet“) werden – so sieht es etwas vereinfacht das Kreislaufwirt­schafts­gesetz vor.

Ihr Nutzen

Die KI-gestützte App hilft Haushalten, den Abfall richtig zu trennen

Eine bessere Verwertungsquote durch sortenreineren Müll – dadurch geringerer Sortieraufwand beim Entsorger

Eine automatische Erkennung und Klassifizierung von Abfall direkt beim Verbraucher anstelle von umständlichen Trennlisten

Aufgabe

Ein wesentlicher Bestandteil bei der Wiederverwendung oder dem Recycling von Abfällen ist eine korrekte Mülltrennung auch im Privathaushalt, etwa in Biomüll, Altpapier und Gelbe Tonne. Diese Mülltrennung anhand von umfangreichen Trennlisten ist fehleranfällig und führt viel zu oft zu verunreinigten Abfallmengen, wie zum Beispiel mit Plastik verunreinigtem Biomüll. Dieser muss dann aufwändig wieder gereinigt werden, bevor er wiederverwendet werden kann

Lösung

Der Nutzer oder die Nutzerin fotografiert über die auf einem Smartphone oder einem Tablet installierte App ein zu entsorgendes Objekt. Die App klassifiziert innerhalb von Sekunden das Objekt nach Abfallarten und liefert Hinweise zu seiner optimalen Entsorgung. Die App kann auch Störstoffe auf einem Foto inmitten anderer Objekte finden, zum Beispiel eine Plastiktüte im Biomüll.

Ein auf einem künstlichen neuronalen Netz basierendes KI-System hat dazu anhand verschiedener Merkmale gelernt, Objekte zu erkennen („Supervised Learning“). Solche Merkmale können beispielsweise vertikale oder horizontale Kanten sowie die Farbgebung sein. Eine hohe Qualität der Trainingsdaten steht hierbei am Anfang im Fokus. Je besser die Daten sind und je mehr Daten vorliegen, desto besser und zuverlässiger ist am Ende die Objekterkennung des neuronalen Netzes.

Ein weiterer Vorteil: Im Laufe der Zeit lernt das KI-System immer mehr Objekte korrekt zu erkennen, da immer mehr Trainingsdaten anhand der Fotos ausgewählter Nutzer vorliegen.

Ergebnis

Das KI-System in Form einer App unterstützt Haushalte dabei, Müll auf nutzerfreundliche Art und Weise sortenreiner abzuliefern. Sie ist in der Lage, Objekte in diesem Bereich zu erkennen, korrekt zu klassifizieren und selbst Störstoffe auf Fotos von Abfall zu entdecken.

Somit verbessert sich die Verwertungsquote und der Sortieraufwand beim Entsorger sinkt.

Die Leistungen von arborsys

Individual-Lösungen

Maßgeschneiderte Lösungen nach Ihren betrieblichen Anforderungen, von der mobilen App über B2C- und B2B-Plattformen sowie Front- und Backend-Entwicklung bis hin zur hardware-nahen Entwicklung.

Microsoft

Bedarfsanalyse, Planung, Implementierung, Anwendungsberatung, Coaching und Schulung für Office 365, Teams, Sharepoint, Power Automate, Power Apps, Power BI, Dynamics 365 und weitere Microsoft Produkte.

Adobe

Planung, Implementierung, Anwendungsberatung und Coaching für Adobe AEM, Adobe Campaign, Adobe Target, Adobe Sensei und weitere Adobe Lösungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Schreiben Sie uns!

6 + 11 =